Arbeitsmarktakteure als Kenner & Kümmerer

Die Arbeitsmarktakteure (Kammern, Verbände, Arbeitsagenturen, Wirtschaftsförderungsgesellschaften, usw.) sind die Kenner und Kümmerer der Region. Durch ihre zahlreichen Beziehungen und Kontakte zu den ansässigen Unternehmen kennen Sie deren Herausforderungen und Bedürfnisse – auch in Fragen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs.

Für das Projekt EB sind die Arbeitsmarktakteure wichtige Partner bei der Erfassung dessen, was Unternehmen an Weiterbildung brauchen. Die Arbeitsmarktakteure sind zudem unverzichtbare Multiplikatoren, wenn es um die Förderung wissenschaftlicher Weiterbildung in der Region geht. Sie haben den Überblick über die Gesamtsituation in der Region, kennen aber auch die spezifischen Bedürfnisse einzelner Unternehmen.

Im Rahmen der Bedarfserschließung im Projekt EB sind Arbeitsmarktakteure wichtige Experten der Region, die ihre Kenntnisse der unternehmerischen Bedürfnisse bezüglich der Weiterbildungsbedarfe und Strategien zur Fachkräftesicherung in den Gestaltungsprozess einfließen lassen. Nur durch den wertvollen Beitrag der Kenner können zielgerichtete und für die Region optimierte wissenschaftliche Weiterbildungsangebote gestaltet werden.

Die Arbeitsmarktakteure können zudem durch die Zusammenarbeit mit dem Projekt EB ihre Expertise hinsichtlich der Angebote und Anbieter im Weiterbildungsbereich ausbauen und sich mit den Hochschulen in der Region stärker vernetzen. Dies gibt ihnen ferner in der Rolle des Kümmerers die Möglichkeit, aktiv zur Profilbildung der wissenschaftlichen Weiterbildung in der Region und somit zur Regionalentwicklung beizutragen.

Entwicklung durch Bildung (E hoch B)

Ein Verbundprojekt der:

HS Kaiserslautern TU Kaiserslautern Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Gefördert von