Fachkräftesicherung und -bindung

Unternehmerisches Handeln unterliegt – heute mehr denn je – der Dynamik wirtschaftlicher, gesellschaftlicher, technischer oder demographischer Entwicklungen. Viele Unternehmen stehen daher nicht nur dem nationalen und globalen Wettbewerb, sondern insbesondere regional-spezifischen Herausforderungen gegenüber. So ist für Unternehmen der Region Westpfalz die Rekrutierung und Bindung von gut ausgebildeten Fach- und Führungskräften eine entscheidende Aufgabe.

Für Unternehmen wird es in Zukunft umso wichtiger, ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern sowie Fach- und Erfahrungswissen im Unternehmen zu halten. Das Wissen der Beschäftigten für aktuelle und zukünftige berufliche Aufgaben durch Personalentwicklung kontinuierlich auszubauen und ihnen lokale Entwicklungschancen aufzuzeigen, wird damit zu einer essenziellen Strategie der Fachkräftesicherung und -bindung.

Mit der Wahrnehmung wissenschaftlicher Weiterbildung unterstützen Sie die Fachkräftesicherung und Mitarbeiterbindung in Ihrem Unternehmen, weil

  • Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Wissen systematisch vertiefen und ihre Kompetenzen erweitern,
  • Ihr Unternehmen seine Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit steigert in dem sich Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem technologischen Trend weiterentwickeln,
  • die Chancen auf Weiterbildung des Personals ein Attraktivitätsmerkmal für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist, dass die Bindung an das Unternehmen stärkt.
Entwicklung durch Bildung (E hoch B)

Ein Verbundprojekt der:

HS Kaiserslautern TU Kaiserslautern Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Gefördert von